Grüne Karriere | 12. June 2012

Online-Kurse zum Thema Pferd

Ein Online-Weiterbildungsangebot rund ums Pferd startet demnächst bei der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU). Beim ersten Kurs geht es um Pferdefütterung.
In dem berufsbegleitenden Kurs „Weiterbildung Pferd” lernen Teilnehmer online von Professoren und Lehrbeauftragten der Hochschule. Zulassungsvoraussetzungen für das zwölfwöchige Programm gibt es keine. Jeder ist willkommen, der sich wissenschaftlich fundiert, aber verständlich weiterbilden lassen möchte. Ob Reiter, Pferdehalter, Stallbesitzer, Züchter oder Mitarbeiter der Pferdewirtschaft – sie alle können an dem Programm teilnehmen und es mit einem Hochschulzertifikat abschließen. Den Auftakt macht der Kurs Pferdefütterungsmanagement. Weitere Kurse zu Pferdegesundheit und Vorsorge, Tierwohl, Pferdezucht und Exterieur sind in Planung. „Wissenschaftlich fundiert, verständlich und praxisnah ist unser Anspruch”, erläutert Dr. Birgit Jostes, die Geschäftsführerin von „Weiterbildung Pferd”. Sie erklärt, wie Praxisnähe im e- Learning funktioniert: „Um die theoretischen Grundlagen zu vertiefen, schicken die Kursleiter die Teilnehmer immer wieder zu Übungen in den Stall. Sie lernen am eigenen Pferd, einen Body Condition Score zu bestimmen oder einen Gesundheitscheck durchzuführen.”
Praxisnah und wissenschaftlich zugleich
Praxisnähe bestimmt auch die Diskussionen, die zu vorgegebenen oder eigenen Themen geführt werden. „Dabei ist es uns wichtig, den Teilnehmern den Schritt zu wissenschaftlich fundierter Diskussion aufzuzeigen und nicht nur aus dem Bauch heraus zu argumentieren”, ergänzt HfWU- Professor Dr. Dirk Winter. Auch Beruf, Familie und Pferde lassen sich durch das flexible Online-Weiterbildungsprogramm unter einen Hut bringen, denn gelernt wird am heimischen PC. Die Verbindung zum Studiengang Pferdewirtschaft der HfWU ermöglicht es, neueste Forschungsergebnisse in den Kurs einzubetten. Der erste Kurs zum Pferdefütterungsmanagement startet im September und wird von Prof. Dr. Dirk Winter und Dr. Birgit Jostes geleitet.