Land und Leute | 17. October 2019

Bei Mitgliederwerbung unterstützen

Von Horst Dauenhauer
Mit einem bunten Abend in familiärer Atomsphäre, ohne langatmige Ansprachen, feierten die Landfrauen des Elz- und Simonswäldertals ihr 40-jähriges Vereinsbestehen.
Das Vorstandsteam mit Anja Moosmann und Christel Ruht-Maas (von links) freute sich mit den Landfrauen, die bei der Gründung dabei waren.
In ihrer Ansprache erinnerte Ansprechpartnerin Anja Moosmann an das Jahr 1979, in dem Frauen mit Demonstrationen und in der Politik  weltweit auf sich aufmerksam machten und Mutter Teresa den Friedensnobelpreis bekam. Im selben Jahr am 8. März trafen sich 43 Frauen im Gasthaus „Sonne” in Bleibach und gründeten den Landfrauenverein Elztal-Simonswald. Vorsitzende wurde damals Rosa Trenkle aus Simonswald, die heute Ehrenvorsitzende ist. Dass einige Gründungsmitglieder den 40. Geburtstag nun mitfeiern konnten, freute das Vorstandsteam besonders. Das Besondere des Vereins sei die Gemeinschaft von Frauen, die nicht nur  aus einer Gemeinde, sondern dem gesamten Elz –und Simonswäldertal zusammenkommen, betonte Moosmann. Wertvolle Aufgabe der Landfrauen sei es, nicht nur Kuchen zu backen und ihre Kinder von A nach B zu fahren, sondern auch die Landschaft zu bewahren und mit Engagement zu bewirtschaften. Besonders wichtig sei es, die nachfolgenden Generationen für die Landwirtschaft zu begeistern. Dabei gelte es, neue Techniken, moderne Maschinen und die digitale Welt der „Jungen” in den landwirtschaftlichen Betrieben zuzulassen. Schnelles Internet sei für eine zukunftsorientierte Ausbildung unerlässlich. Die engagierten Landfrauen sollten Beruf und Familie unter einen Hut bringen, dafür sei es notwendig und gerecht, dass auch Mütter ihren Beruf ausüben könnten. Anja Moosmann bat darum, das Vorstandsteam bei der Mitgliederwerbung zu unterstützen,  damit der Verein eine Zukunft hat. Dass zum Feiern auch gutes Essen und Trinken gehören, war für die Landfrauen Ehrensache.  Bevor das Dessert serviert wurde, ehrte das Vorstandsteam die aktiven Gründungsfrauen. Mit einer Bildpräsentation erinnerte Anja Fischer an die vier Jahrzehnte des Vereins, in denen vieles bewegt wurde. Es folgte ein buntes Programm mit Liedern, Sketchen und Erzählungen, das von Werner Kury mit Witz und Humor musikalisch begleitet wurde.