Land und Leute | 22. March 2019

Die Aasener sind aktiv

Von Elisabeth Winkelmann-Klingsporn
Umfangreich ist das Programm der Landjugend Aasen, die mit Diana Hauser, Pascal Kamer und Nina Happle drei Vorstandsmitglieder neu wählte.
Der Vorstand der Landjugend Aasen (von links): Felix Weißhaar, Tobias Hall, Fabian Wiehl, Diana Hauser, Nico Hall, Kathrin Wiehl, Lukas Hall, Marius Maus, Pascal Kamer, Nina Happle.
Eine von den jungen Mitgliedern selbst gestaltete, erfolgreiche Jugendarbeit, das ist die Badische Landjugend. Auch in der Ortsgruppe Aasen läuft es gut. In der jüngsten Jahreshauptversammlung  gab es dazu einen Rückblick sowie einen Ausblick auf das Programm 2019.
Jede Menge interessante und gut besuchte Veranstaltungen, Gruppenabende, gemeinsame Unternehmungen, Dorfputzeten, den Ausflug nach Österreich und einige Kreisveranstaltungen gab es 2018 zu erleben. Die Aasener Landjugendmitglieder haben aber auch  Aufgaben, die sie gerne wahrnehmen. Dies zeigt nicht zuletzt den Erfolg der Landjugendarbeit, was zusammen mit dem Beleg einer soliden Finanzlage zur einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft führte. Ortsvorsteher Horst Hall lobte die Gruppe als „Heimat für die Jugend im Ort”.
Bei den Wahlen wurden der Vorsitzende Marius Maus, Kassierer Lukas Hall, Schriftführerin Tanja Stolz und die Beisitzer Nico Hall und Felix Weißhaar in ihren Ämtern bestätigt. Neu ins Gremium gewählt wurde Diana Hauser als weibliche Vorsitzende. Pascal Kamer und Nina Happle kamen als Beisitzer zum Vorstandsteam dazu. Annabel Rothfuss wurde für fünfjähriges Engagement als Schriftführerin und weiblicher Vorstand mit Blumen verabschiedet.
Auch die Landjugendgruppe Aasen mit 50 aktiven und 95 passiven Mitgliedern muss die neuen Datenschutzregeln umsetzen. Darüber wurde in der Sitzung diskutiert. Schließlich informierten Kathrin Wiehl und Marius Maus über das Programm 2019. Dies enthält neben den Gruppenstunden am Donnerstagabend ein gemeinsames Wochenende auf dem Wolfhof, den Landjugendtag in Wolterdingen, einen Kennenlernabend am 6. Juni, die traditionelle Sonnwendfeier, ein Fußballturnier und die Teilnahme am Kreiserntedankfest 2019 in Mundelfingen.
Vom Landjugend-Kreisvorstand war Martin Welte zur Versammlung gekommen und  Christina Martin, beim BBL zuständig für das Ressort Bildung und Gruppenpatin der Landjugend Aasen, informierte unter anderem über verschiedene Schulungsangebote  sowie über die „Mitmischer-Projekte” des  BBL.