Waldwirtschaft | 29. March 2018

Forst live vom 13. bis 15. April in Offenburg

Von der BBZ-Redaktion
Rund 32000 Besucher werden in diesem Jahr erwartet, Tendenz steigend durch die günstige Lage im Dreiländereck mit immer mehr Gästen aus Frankreich und der Schweiz.
Wie bei der Forst live 2017 werden auch dieses Jahr wieder wichtige Infos für die praktische Waldarbeit geboten, zum Beispiel zur Arbeitssicherheit.
Auf 46000 Quadratmetern Ausstellungsfläche auf dem Freigelände sowie in der 6000 Quadratmeter großen Baden-Arena zeigen 340 Aussteller aus 15 Nationen ihre Angebote für die Branche.
Zahlreiche Weiterentwicklungen und Neuheiten werden auf der Forst live präsentiert. Wie immer sind praxisgerechte Maschinen- und Gerätevorführungen ein zentrales Element: Es wird gesägt, gehackt, gespalten, gehäckselt und geschreddert.
Folgende Bereiche deckt die Messe ab: Walderneuerung und Waldpflege, Waldschutz, Holzernte und Holzbringung, Rundholzlagerung, Waldwegebau, Transportfahrzeuge, Holzaufarbeitung und Holzbearbeitung, Baum- und Landschaftspflege, Kultur- und Kommunaltechnik, EDV, Vermessung und Telekommunikation, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Information und Consulting sowie diverse Dienstleistungen.
Neben dem Bereich Forstmaschinentechnik bilden die Erneuerbaren Energien ein weiteres wichtiges Thema. Brikettier- und Pelletiermaschinen, Holzenergie-Beratung, Heiztechnik für Hackschnitzel, Pellets und Scheitholz. Ferner Informationen zu den Themen Kraft-Wärme-Kopplung und Holzvergasung. Auch die Bereiche Solarthermie und Sonnenkollektoren sind vertreten.
Erwartet werden auf der Forst live neben den Endverbrauchern viele Entscheidungsträger aus der Forst- und Landwirtschaft, dem Garten- und Landschaftsbau und der Kommunalwirtschaft sowie Fachbesucher aus der Bauwirtschaft, der Energiebranche, des Holzhandwerks, der Jägerschaft, des öffentlichen Dienstes und der Sägeindustrie.
Dass eine Messe immer auch mit Emotionen und Ereignissen zu tun hat, zeigt das Rahmenprogramm. Die Interessengemeinschaft  Zugpferde demonstriert moderne Holzrückeverfahren mit ihren Zugpferden. Der Sportholzfäller Werner Brohammer lässt mit atemberaubender Geschwindigkeit die Späne fliegen, wenn er sich einen Baumstamm vornimmt.
 
Wieder Vorträge auf der Forst live
Max Reger, Landesforstpräsident, und Bernhard Bolkart, Vizepräsident des BLHV, eröffnen am Sonntag, dem 15. April ab 10.30 Uhr das zweite Forst Forum in der Baden Arena. In Form von kurzen Impulsvorträgen mit anschließender Diskussionsrunde werden vier aktuelle Themen der Forstwirtschaft aufgegriffen. Veranstalter des Forst Forums sind die Badische Bauern Zeitung gemeinsam mit ForstBW. Folgende Vorträge sind vorgesehen:
  • Holzvermarktung
  • Baumartenwahl im Klimawandel
  • Haftungsfragen im Wald
  • Vermeidung von Rücke- und Rindenschäden.
Die Teilnahme ist für Messebesucher kostenlos und eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Infos gibt es hier.