Betrieb und Wirtschaft | 08. January 2015

EGRO vermarktete hohe Mengen

Von Ralph Lacher
Der Erzeugergroßmarkt Südbaden (EGRO) hat seinen Umsatz 2014 um rund zehn Prozent auf 16,5 Millionen Euro gesteigert. Vor allem Spargel und Erdbeeren sorgten für das Umsatzplus.
Damit lag der Umsatz (ohne Zukauf über die Vertriebsgesellschaft OGS) sogar noch knapp über dem Jahr 2012. Hohe Mengen wurden bei Spargel und Erdbeeren vermarktet, bilanziert EGRO-Geschäftsführer Lorenz Boll. Bei den Zwetschgen sorgte die Kirschessigfliege für Einbußen, die Boll auf rund eine halbe Million Euro schätzt. Mit 1200 Tonnen Spargel lag man um rund 10 % über dem Vorjahr in Sachen Menge und beim Umsatz mit den 4,8 Mio.  Euro um 800 000 Euro über 2013. Durch die gute Marktsituation konnten über die OGS rund 280 Tonnen Spargel zugekauft und vermarktet werden, so Boll.
Bei Erdbeeren vermarktete der EGRO eine Rekordmenge von 3330 Tonnen.

Mit den Erdbeeren verzeichnete man  eine absolute Rekordernte von 3330 Tonnen, die für 6,6 Mio. Euro vermarktet wurden. Die anderen Beerenarten  litten unter der kurzen, aber sehr heftigen Juni-Hitzeperiode, die Vermarktungsmenge lag mit 390 Tonnen  genauso wie der Umsatz von einer Million Euro um rund 20 %  unter dem Niveau von 2013.
Die Kirschen brachten nach zwei Jahren mit schwachen Erträgen wieder durchweg Schönes: Mit den 1270 Tonnen Industriekirschen machte man 1,1 Mio.  Euro Umsatz, mit 660 Tonnen Tafelkirschen 1,6 Mio. Damit lag der Gesamtumsatz mit 2,6 Mio. Euro bei mehr als dem Doppelten im Vergleich zu 2013.  
Bei den Zwetschgen gab es mit 3400 Tonnen zwar ebenfalls eine deutliche höhere Menge als 2013. Durch die Kirschessigfliegen-Problematik, aber auch durch das russische Embargo gab es starken Konkurrenzdruck durch überwiegend Ost-EU-Ware und schwache Preise. 1,5 Mio. Euro Umsatz machte man mit eigenen Zwetschgen, 2013 hatte man mit 20 %  weniger Ware 20 %  mehr Umsatz gemacht. Trotzdem konnte der EGRO über die OGS weitere 550 Tonnen Zwetschgen zukaufen und vermarkten. Die Apfelernte fiel mit einer Menge von 2500 Tonnen zur Zufriedenheit aus.