Land und Leute | 16. October 2014

Beeindruckend vielseitig

Von Gerhard Schröder
Höhepunkt des Pferdetages beim Landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart war ein mehrstündiges Schauprogramm unter dem Motto „Das Pferdeland Baden-Württemberg feiert 500 Jahre Haupt- und Landgestüt Marbach”.
Neben mehreren Schaubildern des Haupt- und Landgestütes Marbach war die vielseitige Verwendung der Schwarzwälder Füchse der Schwerpunkt des kurzweiligen Schauprogramms. Die Schwarzwälder waren an neun der 17 Schaubilder beteiligt.
Sechs Schwarzwälder-Hengste angespannt hatte das Haupt- und Landgestüt Marbach.

Der Pferdezuchtverein Mittlerer Schwarzwald zeigte mit acht Kaltblütern unter dem Sattel den Bändertanz. Die Interessengemeinschaft Zugpferde präsentierte mit mehreren Gespannen den modernen Einsatz von Arbeitspferdetechnik. Roland Bäuerle und Maria Riegg aus Neuler beeindruckten mit einer Fahrschule vom Sattel mit Voltigieren auf dem Vorderpferd. Birgit Schütz vom Pferdezuchthof Schütz in Obereschach präsentierte „Integratives Reiten” zum Thema „Zirkus” und bewies hier einmal mehr die große Gelassenheit der Schwarzwälder.
Das Haupt- und Landgestüt Marbach zeigte seine Schwarzwälder-Hengste sechsspännig, am Traberwagen und in der Fahrschule vom Sattel. Die Schwarzwälder Zuchtgenossenschaft demonstrierte mit acht Zweispännern ebenso ein attraktives Schaubild wie die Interessengemeinschaft  Kaltblut mit einem Vierspänner, zwei gerittenen Schwarzwäldern und einer Viererkoppel.
Die Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck schwärmte nach dem Schauprogramm vom tollen Einsatz der Schwarzwälder-Züchter und der beeindruckenden Vielseitigkeit ihrer Pferde.
7 Bilder
  • temp Image
  • temp Image
  • temp Image
Pferdetag beim Landwirtschaftlichen Hauptfest