Termine 2017

Termine 1 bis 20 von 23
26.3.
„Frühlingserwachen”
Trends und Ideen für den nahen Frühling präsentieren Aussteller aus der Region am So, 26.3., von 14 bis 17.30 Uhr beim „Frühlingserwachen” in der Kaiserswaldhalle in Kippenheimweiler. Was wäre die Ausstellung der Landfrauen ohne kulinarische Angebote? Es gibt eine reichlich bestückte Kuchentafel, Kaffee und Erfrischungsgetränke, Snacks sowie eine Sektbar. Außerdem eine Tombola mit attraktiven Preisen sowie einen kreativen Workshop für Kinder. Das Naturzentrum Rheinauen aus Rust stellt sein Jahresprogramm vor.
Uhrzeit:
14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Veranstalter:
Landfrauen Kippenheimweiler
26.3.
„Bureradweg”
Am So, 26.3., wird der „Bureradweg”, der durch alle fünf Neurieder Ortsteile führt, eröffnet. Beginn ist um 10 Uhr bei der Herbert-Adam-Halle in Altenheim mit dem Startschuss für das Rennteam Heimat. Um 11 Uhr ist festliche Eröffnung, um 11.45 Uhr christliche Segnung des Radwegs, um 12 Uhr Eröffnung des Essens mit regionalen Spezialitäten, um 14 Uhr Eröffnung des Apfelkuchenbuffets. Kontakt: david.mild@web.de, Tel. 0176/20811621.
Uhrzeit:
10:00 Uhr
Ort:
Neuried
26.3.
25. Tuniberg Weintage
Am Sa und So, 25./26.3., präsentieren die Tuniberger Winzerinnen und Winzer ihre Weine zum 25. Mal bei den Tuniberg Weintagen im Tuniberghaus in Freiburg-Tiengen. Samstags ab 17.30 Uhr und sonntags ab 11.30 Uhr ist das Tuniberghaus geöffnet.
Ort:
Freiburg-Tiengen
27.3.
Schulung für Kontrollpersonal
Die Deula führt einen Nachtermin zur Schulung des Personals in der Pflanzenschutzgerätekontrolle durch. Anmeldung erforderlich!
Veranstaltungsart:
Veranstaltung
Ort:
Kirchheim/Teck
Kontakt:
Telefon: 07021/485580
27.3.
MBR Markgräflerland
Am Mo, 27.3., um 20 Uhr, findet die Mitgliederversammlung des Maschinen- und Betriebshilfsrings Markgräflerland im Landgasthof Engemühle (Engemühle 1) in Wintersweiler/Efringen-Kirchen statt. Im Anschluss an die Tagesordnung hält Volker Erb (LWA Lörrach) ein Referat über die „Möglichkeiten der geförderten Modulberatung”.
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Ort:
Wintersweiler
28.3.
Eier & Mobilstall
Bei zwei Seminaren im DLG-Testzentrum in Groß-Umstadt geht es um Eierproduktion mit Mobilstall und Direktvermarktung. Für landwirtschaftliche Unternehmer und Interessierte werden am Di, 28.3., Marktsituation, Struktur der Geflügelwirtschaft, Produktionstechnik, Direktvermarktung erläutert. Am Mi, 29.3., liegt der Schwerpunkt auf Mobilstall-Nutzung. Info/Anmeldung: Akademie@DLG.org, Tel. 069/24788-333, www.dlg-akademie.de
28.3.
Fütterungsstrategien
Der Workshop „Fütterungsstrategien im Melkroboterbetrieb” findet am Di, 28.3., von 9.30 bis 16 Uhr statt. Behandelt werden etwa das Management von Mischrationen und der Kraftfuttergabe sowie die Fütterungskontrolle. Kosten 40 Euro. Anmeldung bis 21.3.: poststelle@lazbw.bwl.de, Tel. 07525/942-300, Fax -333, www.lazbw.de
Uhrzeit:
09:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter:
LAZBW Aulendorf
28.3.
Anmeldung zurt Tagung Shredlage
Das als Shredlage bekannte Verfahren zur Silomaisaufbereitung steht im Fokus einer Tagung des Deutschen Maiskomitees, Ausschuss Futterkonservierung und Fütterung, die am Di und Mi, 4./5.4., in Braunschweig stattfindet. Anmeldung bis 28.3.: dmk@maiskomitee.de, Info: www.maiskomitee.de
28.3.
Anmeldung zur Tagung Klein- und Obstbrennereien
Am Sa, 1.4., von 10 bis 16 Uhr findet die Fachtagung „Klein- und Obstbrennereien in Baden-Württemberg mit Zukunft” in der Kinzigtalhalle in Gengenbach statt. Die Tagung ist Auftaktveranstaltung für das Projekt „Kompetenzteam Brennerei” bei der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg. Anmeldung bis 28.3.: fachtagung.brennerei@mlr.bwl.de, Name und Adresse angeben.
28.3.
BLHV-Regionalkonferenz
Die nächste BLHV-Regionalkonferenz findet Di, 28.3., von 10.30 bis 15.30 Uhr im Gasthaus Ochsen in Fischerbach statt.
Uhrzeit:
10:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort:
Fischerbach
29.3.
Eier & Mobilstall
Bei zwei Seminaren im DLG-Testzentrum in Groß-Umstadt geht es um Eierproduktion mit Mobilstall und Direktvermarktung. Für landwirtschaftliche Unternehmer und Interessierte werden am Di, 28.3., Marktsituation, Struktur der Geflügelwirtschaft, Produktionstechnik, Direktvermarktung erläutert. Am Mi, 29.3., liegt der Schwerpunkt auf Mobilstall-Nutzung. Info/Anmeldung: Akademie@DLG.org, Tel. 069/24788-333, www.dlg-akademie.de
29.3.
Kochen nach Plan
Für alle, die gutes Essen lieben, aber keine Zeit für lange Zubereitung haben, sind Basic-Rezepte mit kleinem Vorrat eine praktische Lösung. In drei Workshops zeigt das Forum ernähren bewegen bilden (ebb) in der Schulungsküche (Europaplatz 1) in Breisach, wie es möglich ist, schnell, abwechslungsreich und dennoch stressfrei zu kochen. Termine: jeweils am Mi, 29.3., 26.4. und 17.5. von 18 bis 21 Uhr. Kosten 10 Euro. Anmeldung für den ersten Termin: landwirtschaft@lkbh.de, Tel. 0761/2187-9580.
Uhrzeit:
18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort:
Breisach
30.3.
Meisterprüfungen Hauswirtschaft
Das Regierungspräsidium Tübingen bietet Meisterprüfungen in der Hauswirtschaft an. Anmeldungen im Zuständigkeitsbereich des MLR Baden-Württemberg bis 30. März (außer am Prüfungsstandort Emmendingen, hier bis 15. Mai) und im Zuständigkeitsbereich des Sozialministeriums bis 12. Juni beim RP Tübingen, Referat 31. Info/Anmeldeformular:
Veranstaltungsart:
Fristen
30.3. – 31.3.
Wildtiere
Das 6. Denzlinger Wildtierforum „Wildtiere und Freizeitaktivitäten − Gleiches Recht für alle?” mit Exkursion, Tagung und der Theateraufführung Fräulein Brehms Tierleben findet von Do bis Fr, 30./31.3., in Denzlingen und Umgebung statt. Veranstalter sind FVA, Uni Freiburg, Wildforschungsstelle und Deutsche Sporthochschule Köln. Anmeldung bis 20.3.: Tel. 0761/4018-190, Silvia.Pontuali@forst.bwl.de, www.denzlinger-wildtierforum.de
30.3.
Anmeldung: Heilkräuterschulung
Der Verein Kräuterdorf Oberried bietet eine Heilkräuterschulung mit Ursel Bühring, Michaela Girsch und Andrea Tellmann in sechs Praxis-Einheiten an. Beginn ist am 28. April. In den Blockseminaren jeweils am Freitagabend und am Samstag geht es am Beispiel verschiedener Themenschwerpunkte darum, wie man bei Alltagsbeschwerden heimische Heilkräuter einsetzen kann. Programm unter: www.kraeuterdorf-oberried.de, Anmeldung bis 30.3.: Tel. 07661/9899471 oder kraeuter-in-oberried@web.de
30.3.
Biolandbau
„Wie überzeuge ich meine Verpächter vom Biolandbau?” ist am Do, 30.3., von 19.30 bis 22 Uhr Thema im Café zur Bienenkönigin (Alte Schulstr. 15) in Zimmern. Bioland-Berater Martin Weiß gibt Hilfestellung, sich selbst und sein Gegenüber richtig einzuschätzen. Anmeldung bis 21.3.: info-bw@bioland.de, Fax 0711/550939-50.
Uhrzeit:
19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
30.3.
Dialogforum
Am Do, 30.3., geht es bei dem Workshop „Gemeinsam biologische Vielfalt erhalten” in Weisweil um den Austausch zwischen Landwirtinnen und Landwirten sowie Naturschutzinteressierten und darum, wie das Zusammenspiel von Landwirtschaft und Naturschutz gelingen kann. Unter anderem berichten die Landwirte Jochen Raith (Ackerbau, LPR-Randstreifen) und Josef Gerber (Ackerbau, Lerchenfenster) von ihren Erfahrungen aus der Praxis. Die Veranstaltung beginnt mit einer Exkursion auf Flächen des Betriebs Jochen Raith ab 16 Uhr. Der Workshop im Anschluss ab 17.30 bis 20.15 Uhr findet auf dem Waldeckhof Raith (Waldeckhof 2) in Weisweil am Rhein statt. Der Waldeckhof ist auch Ausgangspunkt für die Exkursion. Der Workshop ist Teil des Projekts „Dialogforum Landwirtschaft und Naturschutz” des NABU Baden-Württemberg, das durch die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg gefördert wird. Im Projektbeirat engagieren sich Vertreterinnen und Vertreter aus Landwirtschaft, Naturschutz und Behörden. Info und Anmeldung: www.NABU-BW.de/dialogforumlawi
Uhrzeit:
16:00 Uhr bis 20:15 Uhr
Ort:
Weisweil am Rhein
30.3.
Landsenioren
Die Landsenioren des Bezirks Herbolzheim laden am Do, 30.3., um 14 Uhr zur Bezirksversammlung mit Unterhaltungsprogramm im Bürgerzentrum, cafe de la Vita, in Rheinhausen ein. Landseniorenpräsident Hermann Ritter stellt sich vor, Geschäftsführer Armin Zumkeller berichtet über die Landseniorenarbeit.
Uhrzeit:
14:00 Uhr
Ort:
Rheinhausen
31.3.
Wettbewerb
Aus den Erträgen der „Tassilo Tröscher-Stiftung − Für die Menschen im ländlichen Raum” werden in zweijährigem Turnus Preise für innovative Ideen und Projekte für den ländlichen Raum in den Bereichen Leben im ländlichen Raum, Dorfentwicklung, Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen, Gestaltung landwirtschaftlicher Betriebsmodelle, Einkommensoptimierung, Verbesserung der umweltverträglichen Landbewirtschaftung und artgerechten Tierhaltung und Agrarsoziale Sicherung verliehen. Dabei kann es sich um Initiativen aus der Wissenschaft, Publizistik, Administration oder Praxis handeln. In diesem Jahr beträgt der Stiftungspreis 6000 Euro. Gesucht werden Initiativen, die bereits umgesetzt wurden oder sich in der Umsetzung befinden. Bewerbungsschluss ist der 31. März.
Veranstaltungsart:
Fristen
31.3.
„Spitze auf dem Land”
Damit Baden-Württemberg in Zukunft wirtschaftlich stark und innovativ bleibt, fördert das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gezielt innovationsstarke Unternehmen, die im ländlichen Raum Baden-Württembergs angesiedelt sind. Dafür hat die Landesregierung die maßgeschneiderte Förderlinie „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg” ins Leben gerufen. Gemeinden und Unternehmen können sich noch bis 31. März für die nächste Auswahlrunde bewerben. Info: www.mlr-bw.de/laendlicher-raum.de sowie www.efre-bw.de
Kontakt:
www.efre-bw.de
Termine 1 bis 20 von 23