Grüne Karriere | 04. October 2019

Traineeprogramm für Nachwuchskräfte

Von der Redaktion
Die Biobranche in Deutschland wächst in allen Bereichen. Damit steigt auch der Bedarf an qualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit dem Traineeprogramm Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft haben Unternehmen und Institutionen die Chance, Nachwuchskräfte zu gewinnen und professionell einzuarbeiten – von der Erzeugung bis zum Handel.

Beim Traineeprogramm wird ein elfmonatiges Praxistraining im Ausbildungsunternehmen mit  vier überbetrieblichen Seminarwochen kombiniert. Ergänzend stehen den Trainees verschiedene E-Learning-Angebote zur Verfügung. So wird je nach Vorwissen und Ausbildungshintergrund selbstgesteuertes Lernen ermöglicht. Durch den engen Austausch zwischen Trainees, Alumni und Ausbildungsunternehmen werden wertvolle Kontakte in alle Bereiche der Wertschöpfungskette geknüpft.
Das Traineeprogramm Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) – initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Es wird zurzeit von der FiBL Projekte GmbH im Auftrag durchgeführt.
Ausbildungsunternehmen können sich bis 31. Oktober 2019 bewerben. Zum 1. April 2020 startet das Traineeprogramm dann in die neue Runde. Bewerbungsunterlagen und Kriterien sowie weitere Informationen zum Traineeprogramm sind zu finden unter https://traineeprogramm-oekolandbau.de/unternehmen/.