Termine 2020

Termine 1 bis 15 von 15
28.9. – 29.9.
Kräutergrundkurs
Der alljährlich stattfindende Kräutergrundkurs im Bildungshaus Kloster St. Ulrich hat für dieses Jahr noch einige wenige Plätze frei. In vier aufeinander aufbauenden Seminareinheiten wird Grundlagenwissen über die heimischen Wild- und Gartenkräuter in Theorie und Praxis vermittelt. Termine sind jeweils von Mo bis Di, 23./24.3., 27./28.4., 22./23.6. und 28./29.9. Kosten 600 Euro inkl. Unterkunft und Verpflegung. Info und Anmeldung: info@bildungshaus-kloster-st-ulrich.de, Tel. 07602/9101-0.
Ort:
St. Ulrich
28.9. – 30.9.
Digitales Infoangebot zum Aus- und Neubau der Rheintalbahn
Die Planunterlagen im Planfeststellungsabschnitt (PfA) 8.4 für den Aus- und Neubau der Rheintalbahn zwischen Bad Krozingen und Müllheim werden vom 1. bis 31. Juli in Bad Krozingen, Heitersheim, Müllheim, Neuenburg, Eschbach, Buggingen und Hartheim öffentlich zur Einsicht ausliegen. Das hat das Regierungspräsidium Freiburg als zuständige Anhörungsbehörde mitgeteilt. Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis 30. September Einwendungen erheben. Einwendungen aus dem vorangegangenen Verfahren, also der Offenlage im Jahr 2006, haben keine Gültigkeit mehr und müssen neu erhoben werden. Die Unterlagen werden ab Beginn der Offenlage ins Internet eingestellt: www.rp-freiburg.de, Rubrik „Aktuelles”. Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes bietet die DB keine Infoveranstaltung zur Offenlage vor Ort an. Ein digitales Infoangebot startet am 1. Juli: www.karlsruhe-basel.de/offenlage84
28.9. – 30.9.
AVA-Seminar: Angewandte Tierernährung
Von Mo bis Do, 28.9.−1.10., findet der Kurs „Angewandte Tierernährung” für Tierärzte, Herdenmanager und Berater in Steinfurt-Burgsteinfurt (NRW) statt. Kosten 745 Euro. Programm und Anmeldung: Tel. 02551/7878, post@ava1.de, www.ava1.de
Ort:
Steinfurt-Burgsteinfurt (NRW)
28.9. – 30.9.
Managementplan Hochschwarzwald
Der Entwurf des Managementplans für das FFH-Gebiet „Hochschwarzwald um den Feldberg und Bernauer Hochtal” ist in digitaler Form öffentlich auslegt. Bis Fr, 30.10., haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, dazu Stellungnahmen abzugeben. Das FFH-Gebiet erstreckt sich auf insgesamt 6800 Hektar in den Kreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Lörrach und Waldshut. Download-Link: www.rp-freiburg.de, Rubrik Aktuelles. Kontakt: susanne.wolfer@rpf.bwl.de. Stellungnahmen per Post: Regierungspräsidium Freiburg, Abteilung 5, Verfahrensmanagement, Bissierstr. 7, 79114 Freiburg oder Abt5.Verfahrensmanagement@rpf.bwl.de (Betreff: Stellungnahme MaP Feldberg). Aus den Stellungnahmen sollte hervorgehen, auf welche Flächen im FFH-Gebiet sich die Einwendung bezieht. Hilfreich ist die Angabe der Flurstücksnummer sowie des Gemeinde- und Gemarkungsnamens oder die Markierung der Fläche auf einem Kartenausschnitt.
28.9.
Kleinkunst-Festival
Unter dem Motto „Große Kunst auf kleiner Bühne” bietet das Hochschwarzwälder Kleinkunst Festival von Fr, 25.9., bis So, 4.10., Konzerte und Theateraufführungen. Tickets bei den Tourist-Informationen der Hochschwarzwald Tourismus, sowie unter www.reservix.de
Veranstaltungsart:
Veranstaltung
Ort:
Breitnau
Kontakt:
Telefon: 07652/1206-8080
www.hochschwarzwald.de/kleinkunstfestival
28.9.
Workshop „Bodenfruchtbarkeit”
Die Akademie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) lädt ein zum Workshop „Bodenfruchtbarkeit”. Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsart:
Veranstaltung
Ort:
Zapfendorf
29.9.
Anmeldung zum Workshop für Jugendliche
Wegen der Kontaktbeschränkungen im Frühjahr mussten zahlreiche Termine der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Rahmenkonzept für das Biosphärengebiet Schwarzwald verschoben werden. Die Termine werden nun teilweise als Präsenzveranstaltung mit Abstands- und Hygieneregeln, teilweise als Videokonferenz oder als Workshop mit begrenztem Teilnehmerkreis und vorheriger Anmeldung unter biosphaerengebiet-schwarzwald@rpf.bwl.de nachgeholt. Für Jugendliche ab 14 Jahren sind zwei Veranstaltungsformate geplant: am Fr, 18.9., von 16 bis 18 Uhr ein Workshop über die Plattform Zoom (Anmeldung bis 14.9.) und am Fr und Sa, 2./3.10., ein Workshop im Leistungszentrum Herzogenhorn (Dr. Fredy-Stober-Str. 7) in Feldberg (Anmeldung bis 25.9.). Info: Tel. 07673/88940-4370. Die Veranstaltung am Mi, 30.9., von 16 bis 18.30 Uhr in der Seniorenakademie Hochrhein-Wiesental (Constanze-Weber-Gasse 1) in Zell im Wiesental wendet sich an Menschen ab 55 Jahren. Es geht um die Themen Versorgung und Mobilität im ländlichen Raum, soziales Leben, Kultur und Freizeitgestaltung, Beschäftigung nach dem Berufsleben sowie Wissenstransfer zum natürlichen und kulturellen Erbe. Anmeldung bis 15.9.
Ort:
Feldberg
Veranstalter:
Biosphärengebiet Schwarzwald
29.9.
Online-Seminar "Biofütterung in der Schweinehaltung"
Die Akademie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) bietet folgende Veranstaltungen: 29.9. Online-Seminar: „Herausforderungen der Biofütterung in der ökologischen Schweinehaltung”; 21./22.10., Bramstedt: Präsenzveranstaltung „Aufzucht und Vermarktung von Biomilchviehkälbern”; 27.10., Lollar: „Umstellung auf den Ökolandbau”, 27./28.10., Zapfendorf: Workshop „Bodenfruchtbarkeit”. Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsart:
Veranstaltung
30.9.
Einwendungen zum Aus- und Neubau der Rheintalbahn
Die Planunterlagen im Planfeststellungsabschnitt (PfA) 8.4 für den Aus- und Neubau der Rheintalbahn zwischen Bad Krozingen und Müllheim werden vom 1. bis 31. Juli in Bad Krozingen, Heitersheim, Müllheim, Neuenburg, Eschbach, Buggingen und Hartheim öffentlich zur Einsicht ausliegen. Das hat das Regierungspräsidium Freiburg als zuständige Anhörungsbehörde mitgeteilt. Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis 30. September Einwendungen erheben. Einwendungen aus dem vorangegangenen Verfahren, also der Offenlage im Jahr 2006, haben keine Gültigkeit mehr und müssen neu erhoben werden. Die Unterlagen werden ab Beginn der Offenlage ins Internet eingestellt: www.rp-freiburg.de, Rubrik „Aktuelles”. Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes bietet die DB keine Infoveranstaltung zur Offenlage vor Ort an. Ein digitales Infoangebot startet am 1. Juli: www.karlsruhe-basel.de/offenlage84
30.9.
Bio-Praktikertag
Thematisiert werden die „Auswirkung der Bodengesundheit auf die Futterqualität in der Milchviehfütterung auf dem Öko-Betrieb” sowie die Kälbergesundheit und das Kälbermanagement. Anmeldung erforderlich bis 23.9..
Veranstaltungsart:
Veranstaltung
Ort:
Sehmatal
30.9.
Workshop für Menschen ab 55
Wegen der Kontaktbeschränkungen im Frühjahr mussten zahlreiche Termine der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Rahmenkonzept für das Biosphärengebiet Schwarzwald verschoben werden. Die Termine werden nun teilweise als Präsenzveranstaltung mit Abstands- und Hygieneregeln, teilweise als Videokonferenz oder als Workshop mit begrenztem Teilnehmerkreis und vorheriger Anmeldung unter biosphaerengebiet-schwarzwald@rpf.bwl.de nachgeholt. Für Jugendliche ab 14 Jahren sind zwei Veranstaltungsformate geplant: am Fr, 18.9., von 16 bis 18 Uhr ein Workshop über die Plattform Zoom (Anmeldung bis 14.9.) und am Fr und Sa, 2./3.10., ein Workshop im Leistungszentrum Herzogenhorn (Dr. Fredy-Stober-Str. 7) in Feldberg (Anmeldung bis 25.9.). Info: Tel. 07673/88940-4370. Die Veranstaltung am Mi, 30.9., von 16 bis 18.30 Uhr in der Seniorenakademie Hochrhein-Wiesental (Constanze-Weber-Gasse 1) in Zell im Wiesental wendet sich an Menschen ab 55 Jahren. Es geht um die Themen Versorgung und Mobilität im ländlichen Raum, soziales Leben, Kultur und Freizeitgestaltung, Beschäftigung nach dem Berufsleben sowie Wissenstransfer zum natürlichen und kulturellen Erbe. Anmeldung bis 15.9.
Uhrzeit:
16:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Ort:
Zell im Wiesental
Veranstalter:
Biosphärengebiet Schwarzwald
30.9.
Webinarreihe „Klauengesundheit”
Alles rund um die neue App „Klauenprofi” sowie die Analyse der Daten und den Einfluss der Fütterung wird in einer dreiteiligen Webinarreihe „Klauengesundheit” der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Rinderzüchter (ZAR) erläutert. Termine sind jeweils Mi um 19.30 Uhr: am 23.9. Dokumentation der Klauenpflege mit der App „Klauenprofi”; am 30.9. Klauenpflege erfolgreich dokumentieren, und was nun? Problemanalyse auf Basis der Klauenbefunde; am 7.10. Einfluss der Fütterung auf die Klauengesundheit. Info: prodinger@zar.at, Anmeldung: www.nutzer.at/bildung
Uhrzeit:
19:30 Uhr
30.9.
Gläserne Produktion
Familie Hummel zeigt auf ihrem Hof, was aus einem alten Kuhstall werden kann und wie auch in 1000 Meter Höhe ein Nutz- und Ziergarten zum Kleinod werden kann. Um 15 Uhr führt Nebenerwerbslandwirt Günter Hummel über seinen Hof mit dem Schwerpunkt „Nischen in der Landwirtschaft: Putenhaltung im Freiland”. Zusätzlich gibt Manuela Hummel gärtnerisches Fachwissen an die Besucher weiter beim offenen Gartennachmittag der Bauerngartenroute.
Veranstaltungsart:
Veranstaltung
Uhrzeit:
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Straße / Lokalität:
Holz 1
Ort:
Schonach
30.9.
Webinar-Reihe "Repowering"
Über Repoweringmaßnahmen für Biogasanlagen informiert die Webinar-Reihe, veranstaltet vom Centralen Agrar-Rohstoff-Marketing- und Energie-Netzwerk (CARMEN) ab 30.9.2020. Das fünfteilige Online-Format stellt schrittweise die Ergebnisse des Verbundvorhabens „Repoweringmaßnahmen hinsichtlich zukünftiger Aufgaben von Biogasanlagen” (REzAB) vor. 30.9.: Vorstellung des Leitfadens „Biogas nach dem EEG − (wie) kann’s weitergehen? Die Handlungsoptionen für Anlagenbetreiber”. 6.10.: „Wie Ausschreibungen als mögliches Weiterbetriebskonzept funktionieren”. 13.10.: „Bereitstellung von Kraftstoff” und „Neuinbetriebnahme einer Gülle-Kleinanlage”. 15.10.: Zukunftskonzepte „Eigenverbrauch und Direktlieferung”, „Rohgasseitige Bündelung”, „Zusammenschluss der Anlagenbetreiber” und „Stoffliche Nutzung”. 20.10.: Möglichkeiten und Ansätze, die Effizienz von Prozessen und Anlagenkomponenten zur Biogasherstellung und -nutzung zu steigern. Die Folgen bestehen aus Vortrag (45 Min.) und Fragerunde (15 Min.). Anmeldung online.
Veranstaltungsart:
Veranstaltung
Uhrzeit:
19:00 Uhr
30.9.
Anhörung Photovoltaik
Der Ausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des baden-württembergischen Landtags zu einer öffentlichen Anhörung zum Thema Agrophotovoltaikanlagen (APV) in Stuttgart ein. Der Ausschussvorsitzende Martin Hahn sieht APV als große Chance, da die Doppelnutzung von Flächen Vorteile und Synergieeffekte schaffe. Der Landtag überträgt die öffentliche Anhörung ab 15 Uhr auch im Livestream (Link: https://www.landtag-bw.de/home/ mediathek/landtag-live.html)
Veranstaltungsart:
Veranstaltung
Uhrzeit:
15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Ort:
Stuttgart
Termine 1 bis 15 von 15