Pflanzenbau | 07. June 2018

Sortenhinweise zur Rapsaussaat 2018

Von Thomas Würfel und Maria Müller-Belami,LTZ Augustenberg
Winterrapssorten werden in Landessortenversuchen (LSV), Bundessortenversuchen (BSV), EU-Sortenversuchen (EUSV) und Wertprüfungen unter die Lupe genommen. Im Folgenden sind die aktuell verfügbaren Ergebnisse zusammengefasst.
Raps-Sortenversuch
Die Ergebnisse der LSV-Kornerträge aus der kommenden Ernte 2018 werden so bald wie möglich veröffentlicht, das heißt nach der Ernte der Versuchsparzellen und der Auswertung der Ergebnisse. Die in Tabelle 1 unten dargestellte Marktleistung der in den LSV geprüften Winterrapssorten wurde auf der Basis von 35 Euro/dt Raps zuzüglich 10,7 % MwSt. berechnet und um den Ölzuschlag von 1,5 % auf den Grundpreis korrigiert – je 1 % mehr zum Mindestölgehalt von 40 %. Grundlage der Berechnungen der Marktleistung bilden die Erträge und Ölgehalte der Landessortenversuche aus der Ernte 2017.
Um bei den Marktleistungen mit möglichst praxisüblichen Werten zu rechnen, wurden die Parzellenerträge rechnerisch um 15 % reduziert. Die Kosten für das Hybridsaatgut und die für alle Sorten gleichen Fungizidbehandlungen wurden nicht berücksichtigt. Die Relationen der Prüfsorten zueinander ändern sich nicht durch Schwankungen der Rapsnotierungen.
In den noch laufenden LSV Winterraps 2017/2018 Baden-Württemberg werden insgesamt 23 Rapssorten geprüft – ausschließlich Hybride an sechs Standorten. Neben einem Großteil der letztjährigen Prüfsorten stehen jetzt im ersten Prüfjahr die in Deutschland neu zugelassenen Sorten Leopard, Muzzical, Architect, Advocat und Puzzle. Aus den zweijährigen EU-Versuchen wurden die Sorten PT 256 EU, Cristiano KWS EU, DK Expansion EU und Alicante EU in die LSV neu aufgenommen. Alle EU-Sorten sind  in Deutschland vertriebsfähig.
Alle neuen Prüfsorten überzeugten mit ihren agronomischen Eigenschaften und den insgesamt überdurchschnittlichen Marktleistungen.
Die detaillierten LSV-Ergebnisse für Winterraps sind zu finden auf der homepage des LTZ unter www.ltz-augustenberg.de > Arbeitsfelder > Pflanzenbau > Sorten > Winterraps.
Aus den LSV 2016/2017
In Tabelle 1 sind Ertrag, Ölgehalt und Marktleistung der Rapssorten in den LSV 2016/2017 dargestellt. Die Sorten sind wie folgt beurteilt worden:
  • Avatar: mehrjährig geprüfte Hybride mit durchschnittlichen Kornerträgen; sehr hohe Erträge 2017 in Boxberg und Döggingen, ertragsschwach in Tailfingen; hoher Ölgehalt; mittlere bis gute Marktleistung; sehr frühe Korn- und Strohreife; geringe Reifeverzögerung des Strohs; standfest.
  • Raffiness: mehrjährig unterdurchschnittliches Ertragsniveau; auch in den LSV 2017 mit schwachen Erträgen; hoher bis sehr hoher Ölgehalt; Marktleistung unterdurchschnittlich; mittlere Abreife; standfeste Sorte.

  • Bender: mehrjährig in den LSV mit guten bis sehr guten Ertragsleistungen; 2017 ertragsschwach in Boxberg und Tailfingen; sehr hoher Ölgehalt; hervorragende Marktleistung; gute Standfestigkeit; mittelfrühe Sorte; stärkere Reifeverzögerung des Strohs.

  • Comfort: Ertragsleistungen mehrjährig überdurchschnittlich; hoher Ölertrag; gute bis sehr gute Marktleistungen; mittlere Abreife; standfest.

  • Alvaro KWS EU: mehrjährig hohes Ertragsniveau, in den LSV 2017 an den Standorten Kupferzell und Boxberg deutlich unterdurchschnittlich; Ölgehalt unterdurchschnittlich; sehr gute Marktleistung 2016 – 2017 wegen Ertragsschwächen durchschnittlich; längerer Wuchs, leichte Standschwierigkeiten 2017; mittlere Abreife; geringe Reifeverzögerung des Strohs.

  • Penn: mehrjährig gutes Ertragsniveau – 2017 ertragsschwächer mit Ausnahme von Kupferzell; Ölgehalt unterdurchschnittlich; Marktleistung um den Durchschnitt; mittlere Reife, standfest.

  • Fencer: mehrjährig leicht unter dem Ertragsdurchschnitt; 2017 hohe Ertragsleistung in Krauchenwies und Tailfingen; hoher Ölgehalt; durchschnittliche Marktleistung; langstrohige Sorte mit guter Standfestigkeit; überdurchschnittliche Reifeverzögerung des Strohs.

  • Arazzo EU: mehrjährig sehr ertragsstarke Hybride; 2017 über alle LSV-Standorte mit guten bis sehr guten Ergebnissen; Ölgehalt unterdurchschnittlich; gute bis sehr Marktleistung; frühblühende Sorte, frühe bis mittelfrühe Reife; standfest.

  • Attletick EU: mehrjährig hohes Ertragsniveau; 2017 über alle LSV-Standorte überdurchschnittlich; Ölgehalt unterdurchschnittlich; hervorragende Marktleistungen; mittlere Reife; 2017 leichte Lagerneigung.

  • Asterion: die mehrjährige Ertragsleistung liegt leicht über dem Durchschnitt; 2017 ertragsstark in Kupferzell, ertragsschwach in Döggingen; hoher Ölgehalt, überdurchschnittliche Marktleistung; mittelfrühe Hybride; stärkere Reifeverzögerung des Strohs; durchschnittlich standfest; TuYV-resistente Sorte.

  • Hattrick: mehrjährig hohes Ertragsniveau; 2017 mit sehr guten Erträgen in Kupferzell; Ölgehalt um den Durchschnitt; überdurchschnittliche Marktleistung; standfest; frühe bis mittlere Abreife; geringe Reifeverzögerung des Strohs.

  • Tonka: mehrjährig hohe Ertragsleistung; 2017 nur am LSV-Standort Tailfingen ertragsschwach; sehr hoher Ölertrag; gute Marktleistung; mittelfrüh; gute Standfestigkeit; stärkere Reifeverzögerung des Strohs.

  • Trezzor EU: mehrjährig hohes Ertragsniveau – 2017 uneinheitlich an den verschiedenen Prüfstandorten: sehr gutes Ergebnis in Kupferzell, schwächere Erträge in Döggingen und Tailfingen; mittlerer Ölgehalt; gute Marktleistung; Abreife und Standfestigkeit durchschnittlich; Sorte zeigte eine gewisse Anfälligkeit für Phoma in den Bundessortenversuchen.
Aus den BSV und EUSV
Die Ergebnisse der BSV und EUSV (Tabelle 2) stammen aus den Großräumen (GR) drei (Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg West) und vier (Bayern und Baden-Württemberg Ost).Den Sorten werden folgende Eigenschaften zugeschrieben:
 
  • PT 256 EU: Zulassung in Frankreich; Hybride mit hohem Ölgehalt und überdurchschnittlichen Kornerträgen vor allem in GR drei; gute bis sehr gute Marktleistung; etwas später in der Abreife; kürzerer Wuchs, standfest; gute Phomatoleranz; laut Züchter gute Herbstentwicklung und gute Phomaresistenz.

  • Cristiano KWS EU: Zulassung in Frankreich; trotz hohen Kornertrags erreicht die Sorte im zweijährigen Mittel nur eine Marktleistung knapp über dem Durchschnitt, zur Ernte 2017 lag sie erkennbar hinter der Sorte Bender; Ölgehalt insgesamt niedrig, Ölertrag durchschnittlich; langwüchsig; unterdurchschnittliche Standfestigkeit; gute Phomatoleranz; laut Züchter für alle Anbaugebiete geeignet.

  • DK Expansion EU: Zulassung in Frankreich; Ölgehalt und Ertragsleistungen gut und über die Jahre in GR drei stabil, hohe Marktleistung; langstrohige, standfeste Hybridsorte; spätere Abreife; laut Züchter für alle Standorte geeignet, Sorte mit guter Schotenplatzfestigkeit.

  • Alicante EU: Zulassung in Frankreich; trotz unterdurchschnittlichem Ölgehalt mit ihrer Marktleistung auf Avatar-Niveau; frühe Abreife; mittlere Standfestigkeit; geringe Reifeverzögerung; Sorte besitzt eine gute Phomatoleranz; laut Züchter auch für Höhenlagen und kühlere Standorte geeignet.
Aus den Wertprüfungen
In den WP wurden die folgenden Versuchsergebnisse gewonnen (Tabelle 3):
 
  • Architect: Neuzulassung 2018; sehr gute Marktleistung bei hohem bis sehr hohem Korn- und Ölertrag; in GR drei mit sehr guten Ergebnissen; Ölgehalt hoch; mittelfrühe Reife; längerer Wuchs, gute Standfestigkeit; TuYV-resistente Hybride; laut Züchter ideal für Höhenlagen und kühlere Standorte.

  • Advocat: Neuzulassung 2018; hohe bis sehr hohe Werte bei Korn- und Ölertrag und Marktleistung; hervorragende Ergebnisse in GR drei; Ölgehalt hoch; längere Hybride, standfest; in den WP mit guter Phomaresistenz; TuYV-resistente Sorte; laut Züchter mit guter Winterhärte.

  • Puzzle: Neuzulassung 2018; hervorragende Marktleistung; höchstes Ertragspotenzial bei Korn und Öl; mittlerer Ölgehalt; in GR drei etwas leistungsschwächer als im Bundesdurchschnitt; frühe Blüte; kürzerer Wuchs, standfest; laut Züchter mulchsaatverträglich und ideal für Trockenstandorte.

  • Leopard: Neuzulassung 2016; sehr hohe Korn- und Ölerträge bei hohem Ölgehalt; im GR drei und vier mit überdurchschnittlichen Erträgen und Marktleistungen; mittlere Reife; mittellanger Wuchs, standfest; laut Züchter geringe Ausfallneigung und hohe Mähdruschstabilität; Sorte mit einer guten Winterhärte.

  • Muzzical: Neuzulassung 2016; sehr hohe Korn- und Ölerträge; Ölgehalt hoch; in GR drei und vier hervorragende Ergebnisse und Marktleistungen; standfest; mittlere Abreife; frühe Blüte; laut Züchter spätsaatverträglich und für alle Standorte geeignet.