Land und Leute | 23. May 2018

POGS+ macht Spaß

Von Marleen Pfitzer / Redaktion
Zahlreiche Landjugendliche, die bereits erfolgreich an der Persönlichkeits-, Organisations- und Gruppenleiterschulung (POGS) des Bundes Badischer Landjugend (BBL) teilgenommen haben, absolvierten kürzlich den neuen Aufbaukurs.
Symbolisch erzeugte die Gruppe die Balance.
Vom 4. bis 6. Mai fand erstmalig der Aufbaukurs POGS + auf dem Wolfhof in Simonswald statt. Begonnen wurde mit einer kleinen Vorstellungsrunde und verschiedenen Spielen zum Kennenlernen. Außerdem  konnte jeder Teilnehmer seine  Erwartungen und Wünsche an das Wochenende vorbringen. Anschließend wurde über die Arbeit in der Ortsgruppe gesprochen. Ein weiterer Punkt am  ersten Tag von POGS+  war die „kollegiale Beratung”, bei der in Kleingruppen über Themen diskutiert wurde, die die Ortsgruppen bewegen. Hierbei konnten sich die Landjugendlichen gegenseitig hilfreiche Tipps und Tricks für die Landjugendarbeit verraten.
Der zweite Tag stand unter dem Motto „Kommunikationstraining”.  Coach Dietmar Abt  vermittelte dabei neues Wissen in Sachen Körpersprache, Mimik und Gestik, abgerundet  durch lustige Teamspiele und jede Menge praktischer Übungen. Der Abend klang mit einem amüsanten und kreativen „Ruck-Zuck-Theater” aus.  Am dritten  Tag erfuhren die Lajus  von Andreas Beier nützliche Tricks zur erfolgreichen Leitung einer Sitzung, zum Beispiel in der eigenen Ortsgruppe. Man habe bei den aktiven Übungen viel gelernt, was zukünftig auch in den Ortsgruppen angewendet werden kann, so das Fazit der Teilnehmer.