Land und Leute | 17. January 2019

Doppel-Jubiläum in Egringen

Von Ralph Lacher
Die Geburtstage von Landjugend und Gesangverein in Egringen stehen das ganze Jahr über im Mittelpunkt der Gemeinde im Markgräflerland.
Carmen Kaufmann und Jürgen Herr (Laju) gaben zusammen mit dem Dieter Hagin (GV) eine Vorschau auf die bevorstehenden Jubiläumsveranstaltungen (von links).
Man freue sich auf die Veranstaltungen, die in Egringen anlässlich ‚175 Jahre Gesangverein‘ und ‚70 Jahre Landjugend‘ gefeiert werden. Dies kündigte Dieter Hagin,  Vorsitzender des Egringer Gesangvereins, zusammen mit den Vorsitzenden der örtlichen Landjugend, Carmen Kaufmann und Jürgen Herr, beim Neujahrsempfang zum Auftakt des Jubiläumsjahres an.Der Gesangverein Egringen, so Dieter Hagin, sei 1844 gegründet worden. Heute hat der gemischte Chor 28 Frauen und Männer als aktive Mitglieder unter der Leitung von Dirigentin  Birgit Lehmann. Bereits 1972 wurde ein Kinderchor gegründet, der heute 15 Kinder zählt und von Birte Neumann geleitet wird. Aus diesem Kinderchor und durch junge Leute aus dem Dorf entstand 1990 die dritte Sparte des Gesangvereins Egringen, der Swing- und Jazzchor „Scat’n Types” mit rund einem Dutzend Aktiven. Hier dirigiert Henry Uebel, der auch als Mann am Piano eine wichtige Funktion hat.Die Planungen fürs Jubiläumsjahr sehen am 31. März eine Sonntags-Matinee mit Festakt im Rathaussaal vor. Am Samstag, 29. Juni, soll es ein Sommerfest mit Gastchören und am Sonntag, 6. Oktober, ein Erntedankfestival mit Gastchören geben, so Hagin.
Landjugend seit 1949
Erheblich jünger ist die Egringer Landjugend, die wie der Bund Deutscher Landjugend 1949, im Jahr der Gründung der Bundesrepublik Deutschland, gegründet wurde, so Carmen Kaufmann und Jürgen Herr. Aktuell hat die Ortsgruppe, im Übrigen die einzige derartige Organisation im Kreis Lörrach, gut 40 Mitglieder. Die treffen sich  jeden Mittwoch und Freitag im Vereinshaus, unternehmen viel gemeinsam und gehen am Samstagabend auch gerne zusammen „uff d’Gass”, verriet  Jürgen Herr mit einem Schmunzeln.  Aus Anlass des Jubiläums wird man den traditionellen Dorfabend vom 31. Januar bis 2. Februar auf etwas andere Art gestalten. Das Maibaumstellen soll heuer bereits am Vorabend des Feiertags, also am 30. April, stattfinden und mit einer Feier hinein in die Walpurgisnacht verbunden werden. Ein Highlight  – wie bei vorangegangenen Jubiläen – verspricht die sogenannte „70-Stunden-Aktion” zu werden. Unter dem Motto ‚Gemeinsam anpacken‘ soll  vom 23. bis 26. Mai in Absprache mit der Ortsverwaltung in Egringen einiges bewegt werden, so Jürgen Herr. Der Vorsitzende erinnerte an die Neugestaltung des Außenbereichs beim Kindergarten, das Anlegen eines Festplatzes am Feuerbach und Dorfverschönerungen im Jahr 1999 sowie den Bau eines Spielgeräts  beim Festplatz und eines Sandkastens wie auch die Ausstattung zahlreicher Egringer Wohnungen mit Rauchwarnmeldern in 2009.Danach stehen noch zwei Feiern an: Am Pfingstmontag, 10. Juni, findet der alljährliche bayrische Hock und am 31. August und 1. September das Jubiläumsfest verbunden mit der traditionellen und alle zwei Jahre organisierten Dorfolympiade statt.