Land und Leute | 07. February 2019

Start für „Grüne Berufe #landgemacht”

Von der Redaktion
Am 5. Februar eröffnete Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Fürstenfeldbruck den 34. Berufswettbewerb der deutschen Landjugend.
„Das Nachwachsen einer ausreichenden Anzahl an Fachkräften ist eine der entscheidenden Zukunftsfragen der Landwirtschaft in Deutschland  und des ländlichen Raumes insgesamt. Die agrarischen Berufswettbewerbe informieren Jugendliche über die Attraktivität, Vielfalt, Abwechslung und Verantwortung der Grünen Berufe.” Mit diesen Worten eröffnete Julia Klöckner als Schirmherrin den 34. Berufswettbewerb der deutschen Landjugend. Bundesweit werden sich bis Anfang Juni rund 10 000 Auszubildende und Fachschüler an dem Wettbewerb beteiligen. Die jungen Menschen seien  Botschafter einer Branche, in der in Sachen Modernität und Innovation die Post abgehe und die beispielhaft bei  der Anwendung digitaler Lösungen sei –  Lösungen für bessere Wettbewerbsfähigkeit, schonendere Ressourcennutzung und zur Erleichterung der Arbeit. Der Wettbewerb steht diesmal unter dem Motto „Grüne Berufe #landgemacht: Qualität. Vertrauen. Zukunft”.  Dies bezog die BDL-Vorsitzende Kathrin Muus auch auf die Ausbildungsvergütung. „Von Arbeit und Ausbildung leben zu können, ist ein wahrer Zukunftsbeitrag, der von Betrieben, Verbänden und Politik gemeinsam geleistet werden muss”, stellte  sie klar. DBV-Präsident Joachim Rukwied zeigte sich  vor allem  von der großen Zahl der Teilnehmer aus Land- und Tierwirtschaft, Haus- und Forstwirtschaft sowie Weinbau beeindruckt.

Qualifikation
Der 34. Berufswettbewerb von  DBV, BDL und dlv mit ihren Landesverbänden und der Schorlemer Stiftung wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und unterstützt von der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Die Besten qualifizieren sich für die Landesentscheide, in denen es um die Teilnahme am Bundesentscheid geht. Vom 2. bis 6. Juni 2019 werden in der Region Ammersee (alle Sparten außer Weinbau) und in Lauffen am Neckar (Weinbau) die Sieger ermittelt.