Politik | 09. April 2015

Wer wie häufig Antibiotika gibt

Die erste Veröffentlichung bundesweiter Kennzahlen zur Therapiehäufigkeit mit Antibiotika bei Masttieren ist in Politik und Verbänden begrüßt worden. mehr
Politik | 07. April 2015

Tierhaltung: Wissenschaftler fordern Umbau

Einen weitergehenden Umbau der Tierhaltung in Deutschland hält der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik beim Bundeslandwirtschaftsministerium für erforderlich. mehr
Politik | 07. April 2015

Keine Tränen für die Quote

Der Milchquotenregelung wird in der deutschen Politik keine Träne nachgeweint. Das haben die Reaktionen in der vergangenen Woche zum Ende der Mengenregulierung gezeigt. mehr
temp Image
Politik | 02. April 2015

„Es ist nicht zu spät”

Am Montag kamen bei der zweiten Großkundgebung von Sonderkulturbauern innerhalb weniger Wochen rund 1200 Anbauer von Obst, Wein und Gemüse mit 400 Traktoren in den Obstgroßmarkt Oberkirch, um gegen das Mindestlohngesetz zu protestieren. mehr
Politik | 26. März 2015

DBV erwartet Politik mit Augenmaß

Der Deutsche Bauernverband (DBV) erwartet von Bund und Ländern „eine verlässliche Agrarpolitik mit Augenmaß, die die Realität der Märkte nicht aus dem Blick verliert”. mehr
temp Image
Politik | 26. März 2015

Deutschland macht bei Fristverlängerung nicht mit

Die EU-Kommission will es den Mitgliedstaaten freistellen, die Abgabefrist der Anträge für Betriebsprämien in diesem Jahr ausnahmsweise um einen Monat bis zum 15. Juni zu verlängern. Deutschland will davon jedoch keinen Gebrauch machen, teilt das Bundeslandwirtschaftsministerium mit. mehr
Politik | 20. März 2015

Ministerien rudern zurück

Ministerien in Stuttgart und Bonn mühen sich, Landwirten einen verlässlichen Weg zum Ackerstatus-Erhalt von langjährigen Ackerbrachen aufzuzeigen. Die EU macht diese Bemühungen teilweise wieder zunichte. mehr
temp Image
Politik | 19. März 2015

Kartellverfahren im Mittelpunkt

Die Mitgliederversammlung der Forstkammer Baden-Württemberg war dominiert von der Kartellrechtsthematik. Präsident Roland Burger benannte Rechtssicherheit, Wahlfreiheit und einen fairen Ausgleich für Gemeinwohlleistungen als zentrale Ziele des kommunalen und privaten Waldbesitzes. mehr